Für Euch im Ort ...


NIEDER-ERLENBACHER GRÜNE

zukunftsorientiert - weltoffen -

fair

 


Henner Deutsch, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Ortsbeirat, stellvertretender Ortsvorsteher

Dipl.-Ing, Dipl. Umweltwissenschaftler
verheiratet, zwei Kinder
LISTENPLATZ 1 für die Wahl in den Ortbeirat
Ich bin in Frankfurt a.M. geboren und lebe seit 1968 in Nieder-Erlenbach. Ich arbeite beim Regierungspräsidium Darmstadt im Bereich Gewässerschutz und bin seit 2011 stellvertretender Stadtbezirksvorsteher unseres Stadtteils.

Mir gefällt hier besonders der dörfliche Charakter und die gleichzeitige Nähe zur Stadt. Ich möchte den Norden Frankfurts für jedes Alter lebenswert und attraktiv erhalten und gestalten. Hierzu zählen insbesondere die schonende Wohnentwicklung und die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs.


Thomas Odemer, Fraktionssprecher der Grünen im Ortsbeirat

Gesamt- und Förderschullehrer, Zusatz-Masterstudium Schulmanagement,  Autor im Raabe-Verlag
LISTENPLATZ 59 für die Stadtverordnetenversammlung


Ich bin in Nieder-Erlenbach aufgewachsen und nach meinem Referendariat zum Lehrer in Köln wieder bewusst zurück nach Frankfurt gezogen. Ich unterrichte Geographie, Geschichte und ev. Religion, außerdem Mathematik und Sport an der IGS 15 in Höchst und arbeite außerdem am Frankfurter Staatlichen Schulamt. In Nieder-Erlenbach bin ich sehr verwurzelt und kann mich sehr mit dem Ort identifizieren. Einige Jahre war ich selbst sehr aktiv in ortsansässigen Vereinen. Insbesondere in meiner Tätigkeit als Trainer für Garde- und Schautanz habe ich Nieder Erlenbach international repräsentiert und kenne die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen in Nieder Erlenbach sowie deren Eltern. In der Stadtverordnetenversammlung will ich mich vor allem um die Theme Bildung und Digitalisierung kümmern.


Annegret Rach,  Stadtteilgruppensprecherin

selbstst. Coach und PR-Beraterin, eine Tochter
LISTENPLATZ 2 für die Wahl in den Ortsbeirat


Aufgewachsen in Nieder-Erlenbach, nach 15 Jahren in Berlin und Frankreich seit 1993 wieder in Frankfurts schönstem Stadtteil zu Hause. Was mir da gefällt: die gute Mischung aus dörflicher Verbundenheit und Weltoffenheit in der Vielfalt von Meinungen, Herkunft, Kulturen. Beides ist mir wichtig. Deswegen bin ich auch Sprecherin des Runden Tisches zur Integration geflüchteter Menschen in Nieder-Erlenbach.
Für Nieder-Erlenbach wünsch ich mir dass wir gemeinsam an der Erreichung der Klimaziele arbeiten. Und dass wir nach den Lockdownzeiten viele gute Ideen haben, die uns Gemeinschaft und Freude (zurück)bringen.


Christoph Janowski, Mitglied der Stadtteilgruppe

Maschinenbauingenieur, zwei Söhne
LISTENPLATZ 3 für die Wahl in den Ortsbeirat

 

Mir ist wichtig: Konstruktives Miteinander und Bürgernähe, gerne im direkten Gespräch. Umsetzung von Anliegen und Wünschen der Menschen im Stadtteil. Wertschätzung von Mensch, egal welcher Herkunft und Achten und Schützen der Natur.

 


Dr. Hannelore Schneider-Kuszmierczyk, Mitglied der Stadtteilgruppe

Rentnerin, Sozialwissenschaftlerin
LISTENPLATZ 4 für die Wahl in den Ortsbeirat

 

Mir ist wichtig: Ich wünsche mir für Nieder-Erlenbach leuchtende Häuser an baumbestandenen Straßen mit schönen Geschäften. Kleine Haushalte und große Familien  sollen hier erschwingliche Wohnungen finden können. Das betrifft besonders ältere Menschen. Wohnhäuser und andere Einrichtungen, die neu gebaut werden sollen, müssen vom Grün her gedacht und geplant werden. Dabei die Ortsgeschichte und unsere Nachbargemeinden keinesfalls vergessen. Mit der Regionalplanung sollte auch der Ortsbeirat über den Tellerrand unserer Gemeindegrenzen hinaus schauen.

 

 


Jana Weber, Mitglied der Stadtteilgruppe

Studentin der Geschichte
LISTENPLATZ 5 für die Wahl in den Ortsbeirat

 

 

Mir ist wichtig: Ein neues Denken in Richtung zukunftsorientierter, grüner Mobilitätskonzepte im Stadtteil - seien es verschiedene Sharing-Angebote, eine bessere Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr oder der Ausbau sicherer Wege für Radfahrer*innen. Besondere Anliegen sind mir zudem die Förderung kultureller Vielfalt und sozialer Teilhabe sowie die Gestaltung öffentlicher Räume der Begegnung. 

 

 


Paul van de Wiel, Mitglied der Stadtteilgruppe

Rentner, ehem. Projektmanager im Bankenbereich

LISTENPLATZ 6 für die Wahl in den Ortsbeirat

 

Mir ist wichtig: Gute Radwege und häufige ÖPNV-Verbindungen. Und dass Klima und soziale Gerechtigkeit ei der Digitalisierung nicht vergessen werden.

Ich bin Niederländerund lebe seit meiner Pensionierung in Nieder-Erlenbach. Ich lebe sehr gerne hier und werde mich für das Wohl unserer Gemeinschaft, besonders im Bereich Verkehr, einsetzen.


Chitra Agarwal, Mitglied der Stadtteilgruppe

Pharmamanagerin

LISTENPLATZ 7 für die Wahl in den Ortsbeirat

 

Mir ist wichtig: Ich möchte Menschen zusammenbringen, auf die Hilfsbedürftigen achten und den Klimaschutz voranbringen.


Klaus Kuszmierczyk, Mitglied der Stadtteilgruppe

Rentner, Dipl.-Volkswirt

LISTENPLATZ 8 für die Wahl in den Ortsbeirat

 

Mir ist wichtig: vielfältige Angebote für Senior*innen, auch im Sportbereich. Schutz der Rehe und Hasen im Feld.


Christa Thiel, Mitglied der Stadtteilgruppe


Rentnerin, ehem. Lehrerin Anna-Schmidt-Schule

LISTENPLATZ 9 für die Wahl in den Ortsbeirat

Mir ist wichtig: künftigen Generationen eine lebenswerte Umwelt hinterlassen, respektvoll und  rücksichtsvoll das Miteinander gestalten, gerechte Bildungschancen für  a l l e  Erlenbacher Kinder.

 

.