Aktionen und Projekte

Nieder-Erlenbach Blüht auf

07.02.2019
Ein Quadratmeter Insektenfutter in jedem Nieder-Erlenbacher Garten: ein ehrgeiziges Ziel, das wir Erlenbacher Grüne uns vorgenommen haben. Vom Insektensterben nicht nur reden, sondern etwas dagegen tun, lautet das Motto der Aktion.

Zum Auftakt am 24. Februar um 15 Uhr im Bürgerhaus (Im Sauern 4) informiert Andreas Glienke, Imker aus Nieder-Eschbach, warum wir Insekten brauchen und welche dramatischen Auswirkungen ihr Verschwinden auf unser Leben haben kann.
Für Kinder gibt es ein kleines Programm und Kaffee und Kuchen für alle. Der Eintritt ist frei. Und die richtige Blühmischung wird gleich kostenlos verteilt, damit die Erlenbacher loslegen können.

Zwei Kilo Samen stehen schon bereit und werden in den nächsten Tagen von den Mitgliedern der Stadtteilgruppe in kleine Tütchen umgefüllt. Die „Veitshöchheimer Bienenweide Süd“ enthält bis zu 50 Pflanzenarten, die speziell auf die Region und die Bedürfnisse der hiesigen Insekten abgestimmt ist. Bis zu fünf Jahre blüht die Mischung von April bis November – demnächst auch in vielen Erlenbacher Gärten, hoffen die Grünen. Die Ergebnisse möchten wir auf einer Bildergalerie im Internet zeigen.

Doch nicht nur die Bürger*innen können aktiv werden – auch die Stadt Frankfurt möchte die Fraktion zu Engagement bewegen: in der Ortsbeiratssitzung am 19. Februar werden sie beantragen,  dass mehr öffentliche Flächen  mit Futterpflanzen für Insekten eingesät werden.

Die Veitshöchheimer Bienenweide
ist eine Auswahl an rund 50 ein- und mehrjährigen Pflanzenarten für Bienen, Wildbienen und Insekten aller Art. Die Mischung "Süd" ist speziell an die Bedürfnisse unserer Region angepasst.
Enthaltene Pflanzenarten und Bezugsquelle

 

Wir verschenken 2019 Samen für mehr als 1000 qm an alle Erlenbacher!
Entweder kommen Sie am 24. Februar zum Vortrag ins Bürgerhaus oder Sie melden sich per E-Mail bei uns:
erlenbacher-gruene@gmx.de
Wichtig: Aussaattermin April 2019 nicht verpassen!

 

Wie sät man sie erfolgreich aus:
Den Samen bitte nicht einfach auf eine Wiese werfen, das funktioniert nicht!
Aussaat ab April - Erde vorbereiten wie ein normales Beet: Unkrauft entfernen, Boden lockern, die Erde soll feinkrümelig sein.  Samen sehr dünn ausstreuen (1 g reicht für ein qm - am besten mit Sand mischen) und anwalzen oder mit einem Brett andrücken. Nicht untergraben - der Samen muss oben aufliegen (Lichtkeimer!).
Ausführliche Aussat- Anleitung

Hier findet ihr eine Übersicht  mit interessanten Links zum Thema Insektensterben und Insektenschutz.
Links Insektenschutz